Patenschaften

Wie wäre es mit einer Patenschaft für eine bestimmte Katze?

Hier der Vertragstext:


Patenschaftsvereinbarung für die Katze „XX“, nachfolgend Patenkatze genannt, ab (Datum)


zwischen:

Frau / Herr YY nachfolgend Patin / Pate genannt und dem Katzenasyl Zur letzten Zuflucht, Buckten, vertreten durch den Asylleiter Günther Weber, nachfolgend Asyl genannt .


Sinn und Zweck dieser Patenschaft ist es, das Asyl finanziell zu entlasten, indem die Patin/ der Pate die laufenden Lebenskosten für Futter und Streu, (ohne Infrastruktur und Tierarzt) für eine von ihr / ihm ausgewählten, oder durch das Asyl vorgeschlagener Katze übernimmt.


1.    Die Patin / der Pate verpflichtet sich freiwillig und auf unbestimmte Zeit, zur Bezahlung von Fr. 50.- pro Monat an das Asyl, für die der obengenannten Patenkatze.


2.    Die Patenschaftsvereinbarung kann gegenseitig, jederzeit per Ende des folgenden Kalendermonats, ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.


3.    Die Patin / der Pate erhält eine dekorative Patenschaftsurkunde mit Foto der Patenkatze zum Aufhängen, diese Urkunde bleibt Eigentum des Asyl bis zum Ableben der Patenkatze. Bei der Auflösung der Patenschaftsvereinbarung ist die Urkunde unaufgefordert, bis spätestens 5 Tage nach Beendigung der Patenschaft an das Asyl zurück zu senden.


4.    Für die Patenkatze wird nur eine Patenschaft vergeben. Der Patin / dem Paten ist es aber freigestellt sich die Kosten mit dritten zu teilen und auf der Patenschaftsurkunde eintragen zu lassen.


5.    Die Patin / der Pate hat das Recht sich nach dem Befinden ihrer / seiner Patenkatze zu erkundigen und nach Absprache zu besuchen. Bei Krankheit oder beim Ableben der Patenkatze wird der Patin / dem Paten dies unaufgefordert mitgeteilt, beim Ableben geht die Urkunde als Andenken ins Eigentum der Patin / des Paten über.


6.    Vorausgesetzt, die Patenkatze ist plazierbar, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, das die Patin / der Pate seine Patenkatze zu sich nehmen kann. In diesem Falle gelten die bei einer Plazierung üblichen Spielregeln und Voraussetzungen. Die Patenkatze wird nicht plaziert, ausgenommen die Patin / der Pate ist damit ausdrücklich einverstanden.


7.    Beim Ausstand von mehr als zwei Monatsbeiträgen und Nichtbezahlung trotz Mahnung, endet die Patenschaftsvereinbarung. Da der Anspruch auf die Urkunde damit entfällt ist diese das Asyl zurück zu senden, spielt hierbei nicht der materielle Wert der Urkunde eine Rolle, sondern nur deren Bedeutung, analog eines Ausweispapiers.


8.    Ausstehende Patenschaftsbeiträge werden normalerweise nicht auf dem Rechtsweg eingetrieben, wenn die Urkunde ordnungsgemäss zurück gegeben wird. Das Asyl behält sich aber das Recht vor, bei nicht Rückgabe der Urkunde, diese unter in Anspruchnahme aller Rechtsmittel und auf Kosten der Patin / des Paten zurückzuholen und die Patenschaftsbeiträge bis zum Datum der Urkundenrückgabe/Wiederbeschaffung einzufordern.


9.    Beim Ableben des Asylleiters übernimmt der Verein "Katzenhilfe Nordwestrschweiz" dessen Stelle.


10.  Beim Ableben der Patin / des Paten endend die Patenschaftsvereinbarung und die Urkunde geht zurück an das Asyl. Ausgenommen, die Hinterbliebenen wünschen ausdrücklich eine Fortsetzung der Patenschaftsvereinbarung.


Der Patenschaftsvertrag ermöglicht es Ihnen, für eine ganz bestimmte, von Ihnen ausgewählte Katze die Unterhaltskosten zu übernehmen. Dieser Vertrag wird üblicherweise nur für Katzen gemacht, die als nicht vermittelbar gelten. Falls Sie uns aber Ihre eigene Katze, aus welchen Gründen auch immer, bei uns abgeben müsse UND es Ihr expliziter Wunsch ist, dass sie trotz Vermittelbarkeit bei uns bleiben soll, können Sie das mittels eines Patenschaftsvertrages mit uns regeln.


Falls Sie Interessiert sind, suchen Sie sich eine Katze aus. Beachten Sie bitte, dass bei den Katzen mit Vermerk "Patenschaft ID + Nummer" bereits eine Patenschaft besteht und es sich bei der ID-Nummer um die Gönnernummer handelt:


Hier Klicken und senden Sie uns eine Mail

Wir senden Ihnen dann den Vertrag und die Einzahlungsscheine

© 2009 - 2018 Katzenasyl zur letzten Zuflucht - Alle Rechte vorbehalten - Kontakt